Worauf sollte man achten, wenn man Gartenmöbel kauft?

Worauf sollte man achten, wenn man Gartenmöbel kauft?

Worauf sollte man achten, wenn man Gartenmöbel kauft?

Wenn an das eigene Haus ein Garten oder/und eine Terrasse anschließt, ist dies gewiss eine Besonderheit bzw. ein optisches Upgrade für das eigene Anwesen. Selbiges bewirkt eine Garten Lounge . Bis zur lückenlosen Fertigstellung des persönlichen Wohlfühl-Bereiches bedarf es hinsichtlich der Details, Deko und Gartenmöbel noch einiger Überlegungen.

Gartenmöbel: Was sollte man alles beim Kauf beachten?

Hierbei spielen mehrere Parameter eine Rolle. Man sollte dabei den Fokus nicht nur auf den Preis der Gartenmöbel legen. Natürlich kommt es dann und wann vor, ein wahres Schnäppchen erhaschen zu können. Dennoch sollte man – falls der Kauf nicht allzu dringlich ist – etwas zuwarten. Hierbei eignet sich praktisch die Zeit um Ende August – Mitte September. Zum einen beginnen die Märkte und Geschäfte ihr verbliebenes Gartensortiment preislich zu reduzieren. Außerdem ist zu diesem Zeitpunkt die Auswahl der Abverkaufsware noch sehr ansprechend.
Natürlich sollte man bei der Auswahl bzw. dem Kauf der Garnitur ebenso auf die Funktionalität, als auch auf den individuellen Bedarf acht geben. Eine Serie, welche aus mehreren Teilen besteht, bräuchte nicht den – zur Verfügung stehenden – Platz zur Gänze ausfüllen.

Das bedeutet, man sollte auf der Veranda oder dem Fleckchen Garten noch genug Bewegungsfreiheit vorfinden. Wenn man auf Handlichkeit Wert legt, kann man zu einer Garnitur aus Aluminium tendieren. Hierbei gilt es allerdings zu bedenken, dass deren Oberflächen-Lackierung eventuell anfällig für Kratzspuren ist. Dafür sind die einzelnen Teile, ob ihres geringen Gewichtes, einfach und flexibel aufstell- und transportierbar, was gerade im Außenbereich durchaus praktisch ist.

Bei einer Garten Lounge hingegen bedient man sich oftmals einer solideren Ausführung. Hierbei gehen die Tendenzen gerne zu  Rattan Lounge . Die Art des Materials und der Aufstellungsplatz spielen dabei freilich eine gewisse Rolle, was die entsprechende Wartung und Pflege betrifft.

Welches Material eignet sich dabei am besten?

  • Als durchaus innovativ gelten Gartenmöbel aus Polymerbeton. Diese punkten als äußerst witterungsbeständig und ebenso stabil.
  • Bei den Metallausführungen liegen Alu aufgrund seiner Leichtigkeit und Edelstahl mit seiner soliden Eleganz im Trend. Wie auch bei Eisenkonstruktionen spielt hier eine spezielle Beschichtung – hinsichtlich der Korrosion – eine tragende Rolle. Als kleiner Nachteil hingegen gilt das sich aufheizende Material bei praller Sonneneinstrahlung. Somit sind hier Auflagen und Sitzkissen durchaus zweckdienlich.
  • Sollten Gartenmöbel aus hochwertigem Kunststoff hergestellt sein, dann sind diese robust und deren Farbe bleicht durch ihre UV-Beständigkeit nicht aus. Da das glatte Material keinerlei Poren aufweist, gilt es auch als besonders unkompliziert zu reinigen.
  • Den wohl natürlichsten Look geben Holzgarnituren.
    Heimische Hölzer, wie Kiefer oder Lärche präsentieren sich zwar authentisch in ihrer Optik, dennoch bedürfen sie einer sorgfältigen Pflege. Als „exotisch“ erweisen sich dagegen Teak- oder Eukalyptusholz. Diese sind leicht zu bearbeiten und somit recht einfach ergonomisch formbar. Diese Tropenhölzer gelten zwar durchaus als wetterfest, dennoch sollte man deren schöne Originalfarbe mit einer speziellen Lasur konservieren.
  • Rattan Loungemöbel wirken in ihrem Gesamtbild sehr komplex. Dadurch verleiht man einer Garten Lounge einen durchaus wohnlichen Charakter. Dazu gilt diese Ausführung als modern, zeitlos und ist somit durchwegs populär.

Welche Gartenmöbel können im Winter draußen bleiben?

Natürlich ist es durchaus ansehnlich, wenn die Gartenmöbel – unabhängig von Witterung und v. a. Jahreszeit – an ihrem angestammten Platz bleiben können. In dieser Hinsicht punkten Aluminium und Edelstahl mit ihrem besonders resistenten Charakter. Grundsätzlich gelten Holzmöbel als witterungsbeständig, wobei man jedoch vor allem bei heimischen Holzarten präventiv eine Imprägnierung vornehmen sollte. Sitzgruppen aus hochwertiger Polyrattan-Struktur kann man aufgrund ihrer Strapazierfähigkeit durchaus im Freien überwintern lassen.
Nachdem Rattan Loungemöbel ihrem Namen nach eher indoor aufgestellt sind, reicht hierbei lediglich gelegentliches Abstauben bzw. die Behandlung mit einem feuchten Tuch.Die meisten Hersteller empfehlen dennoch bei einer Außen-Überwinterung eine Abdeckung als zusätzlichen Schutz, wobei man die Möbel vorher reinigen sollte. Selbstredend, dass Auflagen und Sitzkissen in einem geschützten Bereich überwintern.

Günstige Gartenmöbel: Taugen Gartenmöbel vom Discounter etwas?

Die Faustregen „Wer billig kauft, kauft teuer“ lässt sich hier nicht uneingeschränkt und pauschal anwenden. Natürlich sollte man bei hochpreisigen Marken-Produkten auch auf deren Qualität vertrauen können. Bei – in Handarbeit gefertigtem Rattangeflecht – kann es bei Billigmöbel natürlich ggf. zu leichten Abstrichen kommen, die Verarbeitung betreffend. Wie auch beim Gewebe anderer Materialien, sollte man bei Discounter-Ware gerade bei deren Pflege eher sorgsam sein. Somit kann man eventuellen, kleineren Verarbeitungsdefiziten Vorbeuge leisten. Zudem kann ein einigermaßen behutsamer Umgang mit dem Mobiliar zumindest mittelfristig gewisse Zweifel ausräumen. Als Grundsatz gilt allemal: Wer seine Gartenmöbel nicht zweckentfremdet, diese sorgsam behandelt und entsprechend pflegt, darf hinsichtlich deren Langlebigkeit durchaus zuversichtlich sein. Ob es sich nun um eine Garten Lounge, einen Außenbereich bzw. um einfache Exemplare bis hin zu Rattan Loungemöbel handelt, ist hierbei eher nebensächlich. Möchte man doch zumindest einige Jahre daran Freude und Nutzen haben.