Ratgeber – Geschenke

Geschenke

Die Psychologie des Schenkens – Geschenke

„Man irrt, wenn man glaubt, dass Schenken eine leichte Sache sei“, stellte der römische Philosoph Seneca schon vor rund 2.000 Jahren fest. „Es hat recht viele Schwierigkeiten, wenn man mit Überlegung geben und nicht nach Zufall und Laune verschleudern will.“ Schon damals scheint das Thema Schenken und Geschenke also ein schwieriges gewesen zu sein, und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Schenken und beschenkt werden ist ein fester Bestandteil der menschlichen Zivilisation, und zwar in allen Kulturkreisen. Die Gründe des Schenkens sind dabei ausgesprochen vielfältig. Wir schenken, um jemandem eine Freude zu machen, also eine Emotion hervorzurufen, aber auch, um Macht auszuüben oder Wohlstand zu demonstrieren.

Die Indianerstämme der kanadischen Provinz British Columbia beispielsweise feierten bis Mitte des 19. Jahrhunderts sogenannte Potlatches, bei denen die Gäste großzügig mit den Besitztümern des einladenden Stammes überhäuft wurden. Wer die meisten Geschenke zu verteilen hatte, der genoss das höchste Ansehen – eine Rechnung, die einige der Stämme in den Ruin trieb. Bei anderen indianischen Völkern war es üblich, dass an bestimmten Feiertagen die reicheren Mitglieder die ärmeren beschenkten, um soziale Unterschiede auszugleichen.

Schwierige Gratwanderung

Geschenke

Eine gemeinsame Studie der University of British Columbia und der Harvard Business School kommt denn auch zu dem Ergebnis, dass es glücklicher macht, Geld für andere auszugeben und nicht für sich selbst. Dennoch ist mit dem Akt des Schenkens auch immer eine Erwartungshaltung beim Schenkenden verbunden. Die sogenannte „reine Gabe“, die aus völlig altruistischen Motiven gegeben wird, existiert nicht, denn eines wird – ob bewusst oder unbewusst – immer erwartet: Freude und vor allem Dankbarkeit beim Beschenkten.

Nach einer Studie der Stanford University ist aber schon das subjektive Gefühl, völlig uneigennützig geschenkt zu haben, für den Schenkenden ein Gewinn. Dass er unbewusst mit der Dankbarkeit des Beschenkten als Gegenleistung rechnet, spielt dabei keine Rolle.

Die Gründe, um jemandem etwas zu schenken, haben sich über die Jahrhunderte hinweg nicht wesentlich geändert, und einfacher geworden ist es auch nicht – womit wir wieder bei Seneca wären. Mit Geschenken werden Beziehungen – gleich welcher Art – erhalten und gestärkt. Gerade bei Familien und Partnerschaften geht es dabei vor allem um Emotionen. Für manch einen ist dies eine heikle Gratwanderung.

Besonders zu Weihnachten wird deutlich, wie schwierig es sein kann, das richtige Geschenk zu finden – nicht zu teuer, nicht zu preiswert und vor allem mit Liebe und Sorgfalt ausgesucht. Diese Konstellation kann beim Fest der Liebe leicht zum Stressfaktor werden: Enttäuschung über ein lieblos ausgesuchtes Geschenk auf der einen und fehlende Freude auf der anderen Seite.

Zum Schenken braucht es Zwei

Noch schlimmer ist es, wenn das „Gegengeschenk“, das der gedankenlose Schenker erhält, mit viel Sorgfalt ausgesucht wurde. „Auf jede Gabe folgt eine Gegengabe“, schrieb der französische Soziologe Marcel Mauss bereits 1924. Der Austausch von Gaben beinhaltet das Prinzip der Gegenseitigkeit. Auch das soziale Ansehen spielt dabei eine Rolle. „Niemand möchte hinter seinen Wohltätern zurückbleiben“, erklärt der Psychologe Ulrich von Hecker von der Cardiff University.

Das Ergebnis kann dann so ausfallen wie beim kanadischen Potlatch: Die Schenkenden schaukeln sich mit ihren Gaben gegenseitig hoch, bis vom ursprünglichen Gedanken des Schenkens als liebevolle, freundschaftliche oder auch respektvolle Geste nichts mehr übrig ist.

Sorgfältig ausgesuchte Geschenke können Menschen verbinden und Beziehungen aufrecht erhalten, wenn man die Fallstricke umgeht. Das wusste man schon bei den alten Römern.

 

Selbst gebastelte Geschenke für Erwachsene

Um mit einem Präsent aus der Masse einfallsloser Geschenkideen positiv herauszuragen, sind selbst hergestellte oder gebastelte Gaben eine originelle Idee. Allerdings sollte im Vorfeld der Anlass beachtet werden, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten. Ein selbstgebasteltes Geschenk für den Partner zum eigenen Hochzeitstag, zur Goldenen Hochzeit der Großeltern oder zum Geburtstag der Schwiegermutter ist ebenso eher unpassend wie als Präsent zum Jubiläum des Chefs.

Immer, wenn es persönlich und unkompliziert beim Schenken zugeht, kommt Selbstgebasteltes als witzige und originelle Idee gut an. Das kann der Geburtstag des besten Kumpels, die Einladung zu einer Party oder ein liebevoll gestaltetes Geschenk zu Muttertag und Vatertag sein. Damit das Resultat nicht wie aus der Bastelstunde des Kindergartens wirkt, sollten selbstgebastelte Geschenke erwachsen wirken wie die drei folgenden Geschenkideen.

1. Geschenkidee – Bierdeckel mit Fußballermotiven

Dieses Geschenk eignet sich für eine Einladung zum Fußballabend ebenso wie für die Junggesellenabschiedsparty oder zum Geburtstag des besten Kumpels.

Sie benötigen:Geschenke

  • Zeitungsausschnitte mit Fußballerfotos
  • Bierdeckel
  • Bastelkleber
  • Schneidmesser
  • Holzstäbchen
  • Weiches Tuch

Statt der Bierdeckel eignen sich auch Holzscheiben aus dem Bastelbedarf. Zuerst werden die passenden Fotos von Fußballern, zum Beispiel des Lieblingsvereins, aus der Zeitung oder wegen der festeren Papierqualität besser noch aus einer Sportzeitschrift herausgesucht und als Motive zurecht gelegt. Den einzelnen Bierdeckel oder die Holzscheibe legen Sie nun so auf das Motiv, das es hinterher in etwa den Bierdeckel ausfüllt.

Anschließend bestreichen Sie den Deckel nicht zu dick mit Bastelkleber, drücken die Fußballer-Motive vorsichtig auf die Unterlage und streichen das Ganze ebenso vorsichtig glatt, am besten mit einem weichen Tuch. Nach dem Trocknen kommt das Schneidmesser zum Einsatz. Schneiden Sie damit vorsichtig das aufgeklebte Motiv rund um den Bierdeckel aus. Für einen schön glänzenden Lackeffekt als Finish bestreichen Sie das Ganze mit reichlich Bastellack und streichen diesen vorsichtig mit dem Holzstäbchen glatt. Trocknen lassen und fertig!

2. Geschenkidee – Dekosteine mit Blattmetall

Kreativ mit Blattmetall verzierte schöne Steine als Geschenk eignen sich als Hingucker auf der Blumenbank ebenso wie bei größeren Steinen als Briefbeschwerer.

Benötigt werden:

  • Schöne Steine, selbst gesammelt oder gekauft
  • Blattmetall (zum Beispiel Goldfolie)
  • Anlegemilch
  • Überzugslack
  • Pinsel

Die Steine zunächst gründlich säubern und trocknen lassen. Mit der Anlegemilch werden Motive nach Wahl auf dem Stein vorgezeichnet. Anlagemilch ist ein Kleber auf Wasserbasis speziell für Metallfolie. Sie lässt sich mit dem Pinsel sehr gut auf die Oberfläche des Steins als Maluntergrund auftragen. Vorzeichnen können Sie Motive nach Lust und Laune, passend zu dem Beschenkten, dem Anlass oder einfach nach Fantasie. Anschließend brauchen Sie etwas Geduld, denn die Anlagemilch trocknet sehr langsam.

Nach ungefähr 15 bis 20 Minuten (je nach Hersteller) wird der Metallfolien-Kleber durchsichtig und lässt sich nun problemlos mit dem Blattmetall bekleben. Nachdem die Folie fest auf dem Stein sitzt, zupfen Sie die Folie vorsichtig mit dem Pinsel Stückchen für Stückchen rund um das vorgezeichnete Motiv ab. Anschließend werden in Feinarbeit die Zwischenräume innerhalb des Motivs mit dem Pinsel freigelegt. Das Gesamtergebnis wird mit Überzugslack überzogen, anschließend trocknen lassen. Tipp: Einen großen Stein und zwei bis drei kleinere mit je unterschiedlichen Motiven gestalten und gemeinsam verschenken!

3. Geschenkidee – Geld-Liegestuhl

Ein Zuschuss zu einer Reise, zum Beispiel als Belohnung nach einer bestandenen Prüfung oder für eine Hochzeitsreise, ist immer ein willkommenes Geschenk. Fantasievoller und persönlicher wird das Geldgeschenk, wenn Sie es symbolisch mit einem selbstgebastelten Geld-Liegestuhl überreichen.

Besorgen Sie Folgendes:

  • Geldschein nach Wahl
  • Drei Wäscheklammern aus Holz
  • Holzspieße (zum Beispiel Schaschlick-Spieße)
  • Holzleim
  • Schere
  • Bei Bedarf Draht oder Tesa-Film

Zuerst entfernen Sie aus den Wäscheklammern die Klemmdrähte innen. Anschließend kleben Sie zwei Mal zwei halbe Wäscheklammern an den abgeschrägten Seiten mit Holzleim zusammen. Trocknen lassen. Dann kleben Sie über jedes der beiden Gebilde noch einmal eine halbe Wäscheklammer nach dem Vorbild eines Liegestuhl-Gestells. Wer nicht kleben will, kann auch Draht oder Tesa-Film verwenden. Oben in die beiden Innenseiten des Gestells bohren Sie zwei kleine Löcher. Anschließend schneiden Sie einen Holzspieß mit der Schere passend zurecht, stecken die Enden in die Löcher und verleimen das Ganze.

Ein zweites Holzstäbchen schneiden Sie ebenfalls zurecht und wickeln den Geldschein darum. Bei Bedarf befestigen Sie das Ganze mit Tesa-Film. Nun formen Sie aus dem Geldschein einen Liegesitz. Dazu befestigen Sie das Stäbchen mit dem Geldschein unten am Liegestell, ziehen den Geldschein vorsichtig lang und bestigen ihn am oberen Stäbchen mit Tesa-Film, Draht oder Kleber. Dann noch Sand in einen Schuhkarton geben und mit Muscheln, einer kleinen Plastikpalme und einem Eisbecher-Schirmchen liebevoll dekorieren. Fertig!

 

Last-Minute-Geschenkideen für Freunde

Die liebsten Menschen sind am schwierigsten zu beschenken, denn das Geschenk muss hundertprozentig passen. Aber was, wenn kurz vor dem Geburtstag der besten Freundin immer noch kein Geschenk da ist und es langsam ernst wird? Diese 10 Geschenkideen sind schnell gemacht und ganz bestimmt keine Enttäuschung!

Tipp 1: Reise online buchen

Mal ehrlich – jeder fühlt sich geschmeichelt und königlich beschenkt, wenn das Geschenk in einer Reise besteht. Es muss ja nicht gleich New York mit allem drum und dran sein. Das Wellness-Hotel in der nächsten Stadt als Mädelsausflug tut es auch und kann online gebucht werden. Wenn das Ganze etwas zu teuer ausfällt, kann man immer noch nur einen Teil der Reise bezahlen – und den Rest teilt man sich auf. Auch das ist ein Geschenk, das bleibenden Eindruck hinterlässt, schon allein durch die gemeinsame Zeit auf der Reise.

Tipp 2: Abo der LieblingszeitschriftGeschenke

Bestimmt gibt es eine Zeitschrift, die die beste Freundin immer mal wieder liest und die sie sich sicher gern öfter kaufen würde, wäre da nicht der Geiz gegen sich selbst. Zeitschriften-Abos kosten meist gar nicht viel Geld und lassen sich online für jemand anderen beauftragen. Dann einfach den schön verpackten Ausdruck mitbringen, den es oft auch als Geschenkgutschein gibt – et voilà!

Tipp 3: Selbstgemachte Pflegeprodukte

Wenn der Geburtstag der Besten nicht gerade in einer Stunde losgeht, reicht die Zeit locker für einen kleinen Einkauf. Eigentlich sind Badesalze, Seifen und Co. ja die schrecklichsten Griffe ins Klo, die man beim Schenken begehen kann – aber gilt das auch, wenn sie selbstgemacht sind? Ganz und gar nicht! Einfach schnell ein Rezept heraussuchen, die Töpfe auf den Herd stellen, dann noch schön verpacken und los geht’s.

Tipp 4: Kinobesuch und Co.

Wenn der Geburtstag wirklich ganz kurz bevorsteht, dann freut sich die beste Freundin bestimmt auch auf einen Kinogutschein. Bei den großen Ketten kann man die auch online bestellen und ausdrucken – und wenn nicht, dann wird er am PC schnell selbst entworfen oder auch von Hand gebastelt und als Gutschein überreicht. Den Film kann sie sich natürlich selber aussuchen und Popcorn gibt’s dazu.

Tipp 5: Blumentopf mit Inhalt

Kocht die beste Freundin gerne? Oder hat sie es einfach gern schön in der Wohnung? Dann nichts wie ab zum Gartenfachhandel oder zum Floristen und ab auf die Suche nach einer schönen Topfpflanze mit passendem Blumentopf. Beste Freundinnen, die gerne kochen, freuen sich nicht nur über Blumen, sondern auch über Kräuter oder Exoten wie Mini-Chilis für die Küche. Für alle anderen Freundinnen gibt es immer noch die klassische Orchidee oder die romantische Topfrose, die im richtigen Topf auf der Fensterbank sehr schön aussehen kann.

GeschenkeTipp 6: Shopping-Nachmittag mit Budget

Gutscheine sind generell schnell zu Hause gezaubert, auch wenn es mal schnell gehen muss. Und welche beste Freundin geht nicht gerne mit ihrer Liebsten Arm in Arm shoppen und bekommt dafür noch ein Shopping-Budget zum Geburtstag geschenkt?

Der Gutschein für den gemeinsamen Shopping-Nachmittag ist am PC schnell gebastelt und kann auch von Hand gemacht werden. Einfach dazuschreiben, dass neben dem gemeinsamen Nachmittag auch noch ein Teil der Einkäufe gesponsert wird, schon ist ein originelles Last-Minute-Geschenk mir echtem Freundinnen-Faktor zur Hand.

Tipp 7: Selbstgemachte Süßigkeiten

Kekse, Plätzchen, Schokolade, Pralinen… all das kann man selber machen, wenn man noch einmal schlafen geht, bevor die beste Freundin Geburtstag hat. Mit wenigen Zutaten kann man tolle Geschenke zaubern, die für kalorienbewusste Freundinnen auch fett- oder zuckerarm zubereitet werden können. Achtet die Beste auf ihre schlanke Linie, ist das Geschenk sogar doppelt toll, denn Süßigkeiten speziell für sie kann sie naschen, so viel sie will – und ohne jedes schlechte Gewissen!

Tipp 8: Eingerahmte Erinnerungen

Wirklich schöne Bilderrahmen bekommt man ganz spontan im Kaufhaus. Fotos vom Handy oder von der Digicam kann man dort oft auch an einem Automaten ausdrucken. Dann muss das Foto einer tollen gemeinsamen Erinnerung nur noch in den originellen Fotorahmen, und schon ist das perfekte Geschenk für die beste Freundin fertig. Jetzt wird das Ganze nur noch hübsch eingepackt und kann auf den Geschenketisch – und wird garantiert durch seine persönliche Note mehr als nur überzeugen.

Tipp 9: Erlebnisgutscheine

Nicht jeder Erlebnisgutschein befasst sich mit einem verrückten Bungee-Sprung oder einem Dinner in the Sky – wobei natürlich auch das der Treffer sein kann, wenn die beste Freundin ein kleiner Adrenalin-Junkie ist oder gerne ausgefallene Trends mitmacht. Bei den Erlebnisgutschein-Anbietern gibt es für viel weniger Geld aber auch Weinverkostungen, Wellness-Ideen und andere Erlebnisse, die sich eher an eine weibliche Zielgruppe richten als an wilde Jungs. Diese Gutscheine kann man in vielen Kaufhäusern mit einem eigenen Stand finden und kann sie sich direkt dort aussuchen. Auch die schöne Verpackung gibt’s hier gleich dazu. Perfekt für ein Last-Minute-Geburtstagsgeschenk, das nichts von der Stange sein soll.

Tipp 10: Ehrlichkeit siegt

Keins der neun Geschenke in letzter Minute überzeugt? Dann hilft nur noch absolute Ehrlichkeit. Wie man ihr den Ehrlichkeits-Gutschein nun überbringt, das bleibt jedem selber überlassen. Auf jeden Fall aber muss er aussagen, dass das Geburtstagsgeschenk einfach perfekt sein muss für die beste Freundin der Welt, und dass das alles andere als einfach fällt… deswegen kann nur sie sich das Geschenk aussuchen. Kosten darf es bis zu dem Budget, das man dafür her schenken will. Verbunden mit einem gemeinsamen Shopping-Nachmittag und einem anschließenden Essen in ihrem Lieblingsrestaurant ist das ein sehr authentisches Geburtstagsgeschenk.

 

Gutschein-Geschenke für die beste Freundin

Geschenke

Heutzutage besitzt doch fast jeder alles. Natürlich haben wir einen vollen Kleiderschrank, unzählige Schuhe, Uhren, Schmuck, ein schickes Handy, einen Computer und mindestens ein Laptop. Und doch naht er jeder Jahr aufs Neue, dieser eine Tag: der Geburtstag der besten Freundin. Tja, das ist eine große Herausforderung, denn immerhin werden in einer intensiven Freundschaft auch besondere Anforderungen an uns gestellt. Unsere beste Freundin weiß und erwartet schließlich, dass wir sie am besten kennen und genau wissen, was sie sich wünscht.

Und so lässt es sich kaum vermeiden, das Schlendern von Laden zu Laden und die Suche nach dem einen Geschenk, dass sie strahlen lässt. Ein Gutschein soll es sein!

Aber Moment! Muss es denn immer etwas Gekauftes sein, ein Produkt, was zum Anfassen?

Warum nicht einfach mal einen Gutschein verschenken? Und damit ist nicht ein Gutschein gemeint, den man in letzter Sekunde auf einen Zettel schreibt, weil einem nichts besseres eingefallen ist. Nein, es gibt eine große Auswahl an attraktiven Gutscheinen, die außergewöhnlich und gleichzeitig individuell auf den Beschenkten zugeschnitten sind, dass die Freude riesig sein wird!

Es gibt beispielsweise eine große Auswahl an Wellness-Erlebnissen im großen Spa-Center oder im Hotel nebenan. Es gibt doch kaum etwas Schöneres, als einen ganzen Tag mit seiner besten Freundin im flauschigen Frottee-Bademantel eingewickelt, einem gesunden Fruchtdrink in der Hand oder auch mal einem Gläschen Sekt am Pool zu sitzen und sich vom Schwitzen in der Sauna zu „erholen“.

Oder soll es eine Ballonfahrt sein im Morgengrauen, vielleicht direkt nach einem gemeinsamen Discobesuch? Das ist mal ein Ausklang des Abends auf ganz andere Art und Weise!
Zahlreiche Erlebnisgeschenke- und Coupon-Anbieter halten im Internet solche Angebote bereit – oft zu erstaunlich günstigen Preisen.

Tipp: Am besten sich per Newsletter immer über die aktuellen Angebote informieren lassen. Und bei besonders günstigen, passenden Angeboten sofort zuschlagen! Der nächste Geburtstag kann getrost kommen – wir sind vorbereitet!

 

Ein Foto als Geschenk

Zu jeder Feierlichkeit dieselben Fragen. Was schenkt man, wie viel soll oder darf es kosten und kommt es gut an?
Wenn man denjenigen gut kennt, der das Geschenk erhalten soll, kann das Präsent umso persönlicher ausfallen. Fotos sind die Geschenke aus denen man am meisten machen kann, und über die sich jeder freut. Ob das Bild bei der Oma im Wohnzimmer steht oder das Foto vom Schulabschluss bei den Eltern hängt, Erinnerungen in Bildform sind stets gern gesehene Geschenke. So ein Foto im Rahmen ist ein echter Klassiker, der schon vor 50 Jahren verschenkt wurde.

Aber die Technik schreitet voran. Und so ergeben sich neue Möglichkeiten, welche die eigenen Bilder zu etwas ganz Besonderem machen können.

Beispiel FotoleinwandGeschenkeidee Fotos

Mit einer Fotoleinwand wird ein Bild auf stilvolle Weise arrangiert und ist ein Werk für die Ewigkeit. Klassischerweise wird das Hochzeitsbild mit dem Brautpaar auf Leinwänden abgedruckt. Aber auch sehr schöne Bilder aus dem Urlaub lassen sich auf diese Weise veredeln.

Poster im Rahmen

Jedes Kinderzimmer schmückt wahrscheinlich das ein oder andere Poster. Wenn die Größe von normalen Fotos nicht mehr ausreicht, kann man auf Poster zurückgreifen und diese genauso wie ein normales Foto in einem Rahmen zur Geltung bringen – ein ideales Geschenk für viele Anlässe, das überall einen Platz finden wird.

Fotobücher

Wenn es mehr als ein Bild ist, das Sie verschenken wollen, eigenen sich zum Beispiel Fotobücher sehr gut. Diese gibt es vom Mini- bis zum Maxi-Format in allen erdenklichen Größen. Diese können direkt mit den gewünschten Fotos bestellt werden, so dass sich ein wunderschönes „Gesamtkunstwerk“ ergibt.

 

Personalisierte Geschenke

Geschenke kommen immer dann besonders an, wenn sie persönlich auf den Beschenkten bzw. die Beschenkte zugeschnitten sind. Wer also zum Geburtstag oder zu Weihnachten einmal etwas anderes schenken will, der fährt mit einem personalisierten Geschenk ganz sicher gut. Doch welche Möglichkeiten gibt es, Geschenke zu personalisieren?

Personalisierte Kindergeschenke

Gerade Kinder sind begeistert, wenn sie ihre ganz eigenes Geschenk bekommen. Das können zum Beispiel bestickte Teddybären, Fotopuzzles, Kinderbestecke mit Namensgravur oder Bücher sein, in denen das Kind die Hauptrolle spielt.

Personalisierte Geschenke für MännerGeschenke

Auch Männer erfreuen sich in der Regel immer über ein personalisiertes Geschenk. Denkbar wäre hier zum Beispiel ein Schreibset mit Namensgravur für die Arbeit, eine Zeitung aus dem Geburtsjahr oder ein Taschenmesser mit persönlicher Gravur. Die Sammler unter den Männern werden sich sicher über einen personalisierten Truck oder ein ebensolches Feuerzeug freuen, welches dann ein einmaliges Stück in ihrer Sammlung darstellen wird.

Personalisierte Geschenke für Frauen

Auch die Damenwelt weiß personalisierte Geschenke zu schätzen. Schließlich drückt der Schenker damit aus, dass er sich Gedanken um die Geschenke gemacht hat und ihr etwas ganz Besonderes überreichen möchte. Ganz oben auf der Ideenliste steht hier personalisierter Schmuck, zum Beispiel mit einer Namensgravur oder mit speziellen Motiven versehen, welche die Beschenkte besonders mag. Und wenn es etwas praktischer sein soll, macht sich beispielsweise eine Kochschürze mit dem Namen der Beschenkten darauf sehr gut.

Sonstige personalisierte Geschenke

Unabhängig vom Geschlecht gibt es Geschenkideen wie Handtücher, die mit den Initialen der beschenkten Person bestickt werden können, oder Fußmatten, die sich individuell gestalten lassen. Auch T-Shirts mit dem Namen und weiteren Motiven sind eine schöne Idee. Für die Naschkatzen gibt es Glückskekse mit individueller Botschaft, Lebkuchenherzen mit variierbarer Aufschrift und Ähnliches. Es ist also für jeden Geschmack das Richtige zu finden.

Unser Tipp: Kümmern Sie sich frühzeitig darum, das personalisierte Geschenk zu organisieren. Die Lieferzeiten sind aufgrund der Individualisierung oft deutlich länger als bei Produkten von der Stange – diese Vorlaufzeit sollte unbedingt einkalkuliert werden, damit das Geschenk schließlich auch pünktlich ankommt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden